Grace – Eine Produktion von Adrienn Hód und Hodworks

21. März 2017 – Tanz Bremen Vier Menschen stehen im Halbdunkel. Leicht derangiert sehen sie aus mit ihren löchrigen Klamotten und verschwenderisch viel Glitzer auf den Körpern. Sie erinnern an jene menschlichen Denkmäler des organisierten Kontrollverlusts, die in den Großstädten Samstagsmorgens über die Straßen stolpern und sich schimmernde Partyüberreste aus den Augenwinkeln kratzen. Es folgen … Mehr Grace – Eine Produktion von Adrienn Hód und Hodworks

Opus 14 – Eine Produktion von Kader Attou, Compagnie Accrorap

Wenn ich alleine ins Theater gehe, dann bin ich immer besonders wachsam. Alle meine Sinne sind dann geschärft, mir scheint es dann häufig so, als könne ich 360° um mich herum alles was passiert, wahrnehmen. Das war gestern Abend, bei der Vorführung des Stückes Opus 14 im Rahmen des Bremer Tanz Festivals, etwas anders. … Mehr Opus 14 – Eine Produktion von Kader Attou, Compagnie Accrorap

Compagnie Marie Chouinard: Le Sacre du Printemps & Henri Michaux. Mouvements

17. März 2017 – Tanz Bremen Ich hatte gestern zum ersten Mal das Leonie-Gefühl. Es überkam mich beim Applaudieren für Marie Chouinards Produktionen, die den Auftakt des Tanz Festivals Bremen machten. Leonie ist meine Mitbewohnerin und sie ist Urheberin des noch nicht sehr bekannten Phänomens (was ich jetzt vielleicht hiermit verändere in meiner vollkommen vermessen … Mehr Compagnie Marie Chouinard: Le Sacre du Printemps & Henri Michaux. Mouvements

Theater – eine monogame Liebe?

Jung und …? – In der Spielzeit 2016/17 widmen wir unseren Theaterklatsch den jungen Kreativen in der Theaterwelt. Unsere ersten Gäste waren im Oktober das Ehepaar Dany und Levin Handschuh. Seit 2014 arbeitet Dany als Dramaturgie- und Levin als Regieassistenz am Theater Bremen. Zudem bringen sie mit ihrem Projekt der „Temporären Musikalischen Zonen“ immer wieder … Mehr Theater – eine monogame Liebe?

Nichts Weiter als Freiheit!

Bremer Freiheit #5 vom 7.11- 12.11.2016. Eine Woche lang Diskurs, Theater und Party, so zumindest stand es in der Pressemitteilung. Die Bilanz kann ich folgendermaßen ziehen: Alles lief einwandfrei, bis auf den Reis – der kochte den ganzen Abend fröhlich vor sich her…wurde aber nie gar. Wie der schier ewig köchelnde Reis ins Bild des Festival passt, könnt ihr hier in meinen persönlichen Bremer-Freiheit-Erlebnissen erfahren. Wie war die Bremer Freiheit – und was ist so passiert? … Mehr Nichts Weiter als Freiheit!