Gastbeitrag zum MAHAGONNY-Festival: Utopische Stadt

Willkommen in den Städten der Zukunft,

jenseits von Krieg, Armut, Umweltverschmutzung und Korruption.

Willkommen in einer Welt für die wir uns nur zu entscheiden brauchen!

„Wir fordern eine komplette Neugestaltung unserer Kultur, in der uralte

Unzulänglichkeiten wie Kriege, Armut, Hunger, Schulden und unnötiges

menschliches Leid nicht nur als vermeidbar, sondern als völlig inakzeptabel

angesehen werden“ „Jacque Fresco“

Maria Prkno

Advertisements

Ein Gedanke zu “Gastbeitrag zum MAHAGONNY-Festival: Utopische Stadt

  1. „Dieses Buch gehört zu der in Vergessenheit geratenen Gattung der Pamphlete. Es möchte keinen einzelnen Missetäter anprangern, sondern den Trübsinn der Zeit in einer Sache, die sich ändern ließe – mit etwas Mut zur Einsicht. […]
    Wer ein Pamphlet verfaßt, muß sich klar darüber sein, daß er nicht bloß Zustimmung zu erwarten hat. Nur seine Feinde werden vom Autor auch noch die Lösungen der angeklagten Mißstände verlangen. Seine Aufgabe ist die Anklage, das fordert genug Anstrengung für e i n e n Mann.“

    Alexander Mitscherlich, Die Unwirtlichkeit unserer Städte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s